Ziele & Steuerung

Was wollen Sie eigentlich?

In 30 Sekunden: Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Ziele und Leistungen klar und anwendbar zu formulieren, zu priorisieren und mit den wirklich relevanten Indikatoren zu steuern. Gemeinsam identifizieren wir die überzeugenden Botschaften und Argumente dazu und bauen ein Themenmanagement auf, mit dem Sie für jedes wahrscheinliche Szenario das richtige Blatt in der Hinterhand haben.  

 

So wählen Sie den besten KursAuf hoher See gibt es keine Landmarken – auf Sicht fahren funktioniert nicht, Sie brauchen einen Kompass. Je weniger Sicherheit und Planbarkeit das Umfeld bereithält, desto mehr gilt: Halten Sie Ihre Ziele fest im Blick und seien Sie stets vorbereitet, um spontan Ihre Chancen zu nutzen oder Hindernissen auszuweichen.

In drei Schritten überprüfen und optimieren wir zusammen Ihre Seetüchtigkeit in Sachen Steuerung:


1. Wohin wollen Sie?

„Mission, Vision, Values“ – lange war das eine lästige Pflichtübung, um Vorstände oder Investoren ruhigzustellen. Doch je weniger planbar der Weg wird, desto mehr wird es zur Überlebensfrage, das Ziel glasklar zu fassen. Nicht wolkige Worte, sondern klare Ansagen, worin und wodurch Sie Mehrwert schaffen – und wohin Sie das führen soll. Abgeleitet aus dem Business, eindeutig, direkt anwendbar und spezifisch für Ihre Arbeit. Ich helfe Ihnen, die passenden Sterne anzupeilen – und einen Kurs zu definieren, der Sie voranbringt. Vom Workshop über Sparring bis zur Strategieentwicklung. Fokussieren und bedienen Sie die Hebel, die Sie wirklich in der Hand haben.


2. Was bringt sie dorthin?

Das typische Problem: die Ziele sind klar, aber was bedeutet das für meine Arbeit? Die Lösung: ein „Getriebe“ , mit dem Sie die Geschäfts- und Bereichsziele mit der konkreten, operativen Arbeit verzahnen. Also: Ich will im Bereich Speziallösungen für Geschäftskunden 30% mehr Umsatz. Was sind die Produkte, mit denen ich meine, das zu erreichen? Mit welchen Kernbotschaften und Anwendungen glaube ich, die Kunden dafür zu gewinnen? Was sind mögliche Fehlerquellen, die mir dabei auf die Füße fallen können? Indem ich diese Fragen mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern durchspiele, errichten wir eine Systematik, mit der Sie für jedes Ziel, jede Zielgruppe und jede (wahrscheinliche) Situation den passenden Pfeil im Köcher bereit halten.


3. Wie wissen Sie, wann Sie da sind?

Ziele sind wertlos ohne eine klare Definition, wann sie erreicht sind. Branchen-Benchmarks, Standard-Scorecards – bringt Sie das wirklich weiter? Finden Sie diejenigen Kennzahlen und Steuergrößen, die wirklich den Erfolg jeder einzelnen Maßnahme und Einheit aufzeigen. Ich unterstütze Sie mit einer gemeinsamen Analyse der Größen und Prozesse im Unternehmen und bewährten Best Practices im Rücken. Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen, verpflichten Sie nicht Alle auf dieselben allgemeinen Kennzahlen – messen Sie Jeden am direkten Erfolg seiner eigenen Arbeit.

Daten und Analysen

Ihr Daten-Radar Wer vorankommen will, muss wissen, wo er steht und welche Wege die beste Passage versprechen. Nutzen Sie die Chancen von Big Data um ein Cockpit zu gestalten, mit dem Sie schnell und treffsicher entscheiden.

Mehr erfahren >>

Digitalisierung: ein Modell

Was ist Digitalisierung Teaser

Muss Digitalisierung so kompliziert sein? Ich meine: nein – und möchte mit Ihnen ein einfaches Modell diskutieren, aus dem man alles Weitere ableiten kann. Was meinen Sie?

Mehr erfahren >>